Home

Willkommen in der Tierarztpraxis Dr. Durka in Düren nur für Katzen!

Als Tierarztpraxis, in der ausschließlich Katzen behandelt und betreut werden, ist es uns möglich, ganz besonders auf die speziellen Bedürfnisse Ihrer Samtpfoten einzugehen.
Unser Ziel ist ein für Sie und Ihre Katze angenehmer, stressfreier Tierarztbesuch in ruhiger freundlicher Atmosphäre.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin (auch kurzfristig, für den gleichen Tag), um Wartezeiten möglichst gering zu halten.

Sie erreichen uns unter 02421/974 9419

Aktuelles

Ich leiste Notdienst am 3. und 4.10. 2020. In dringenden Notfällen mit Ihrer Katze erreichen Sie mich jeweils von 8.00-20.00 Uhr unter der Nummer 0152/044 529 68.

Mit anderen Tieren wenden Sie sich bitte an die Kollegen Dr. Reinartz (02461/2178) oder Lafarré (02421/4985200).

Außerdem finden Sie Hilfe in den Tierkliniken am Bökelberg in Mönchengladbach (02161/926020) oder in Puhlheim-Stommeln (02238/3435).


Wir sind für Sie da, auch in Corona-Zeiten. Die Öffnungs- und Sprechstundenzeiten gelten wie immer. Auch bei uns gilt die Maskenpflicht.

Wir möchten Sie ausdrücklich bitten, nur mit  (telefonisch) vereinbartem Termin in die Praxis zu kommen, um Wartezeiten und damit Kontakt zu anderen Katzenbesitzern zu minimieren. Darüber hinaus haben wir einen zusätzlichen zweiten separaten Wartebereich eingerichtet. Unsere regelmäßigen Reinigungs- und Hygienemaßnahmen werden intensiviert, so dass alle Kontaktoberflächen mehrfach täglich virusabtötend behandelt werden. Wir stellen Ihnen in der Praxis Händedesinfektionsmittel zur Verfügung. Wir verzichten auf Händedruck und bitten Sie, die Abstandsregeln einzuhalten. Außerdem bitten wir Sie, möglichst nur allein, ohne Begleitperson, in die Praxis zu kommen.


Erhöhung der Gebühren im Notdienst

Ab sofort  sind Tierärzte verpflichtet, im Notdienst eine zusätzliche Notdienstgebühr in Höhe von 59,50€ und mindestens den doppelten Satz der Gebührenordnung abzurechnen.

Damit wird die Inanspruchnahme des Notdienstes teurer als bisher.

Hintergrund ist die zunehmend schwierigere Organisation eines funktionierenden tierärztlichen Notdienstes mangels teilnehmender KollegInnen. 

Nachts und am Wochenende Arbeitsleistung zu erbringen muss entsprechend höher vergütet werden, sonst leistet kein Tierarzt mehr Notdienst und der Gesetzgeber hat mit dieser Neuregelung reagiert.

Für weitere Informationen: http://wir-sind-tierarzt.de


Die neue Katzenschutzverordnung ist zum 15. Januar 2020 in Kraft getreten. Damit müssen alle Freigänger-Katzen in Stadt und Kreis Düren gekennzeichnet, registriert und kastriert sein. Weitere Informationen unter http://www.kreis-dueren.de/katzenschutz


Zur Stressreduktion in der für Ihre Katze ungewohnten Situation „Tierarztbesuch“ stellen wir für Sie in der Praxis eine Decke zum Abdecken des Transportkorbs zur Verfügung. Diese Decke ist mit einem Pheromon (=Geruchsstoff) behandelt, der nachweislich entspannend auf die Katzen wirkt. Probieren Sie es gern aus!


Katzen-Welpenkauf geplant?

Bitte achten Sie darauf, dass
– Sie auch die Mutterkatze und die Geschwister sehen können, und alle einen guten, gesunden Eindruck machen
– der Katzenwelpe bei Abgabe mindestens 8 Wochen alt ist, besser 12-14 Wochen (wichtig für die Entwicklung des Sozialverhaltens)
– der Katzenwelpe entwurmt und auch ansonsten frei von Parasiten ist (Flöhe, Ohrmilben)

Und wenn Sie fündig geworden sind: viel Freude an und mit Ihrem neuen Familienmitglied

Wichtig: Bitte lassen Sie sich nicht zu „Mitleidskäufen“ hinreißen; oft wird genau darauf spekuliert, und solange Welpen gekauft werden, kommen immer wieder neue nach.


Von Frühling bis Frost sind auch wieder unsere „Freunde“ Floh und Zecke aktiv. Bitte denken Sie an einen wirksamen Schutz für Ihre Katze, damit sie vor diesen Lästlingen verschont bleibt. Wirksame Prophylaxe in Form von Spot-On Präparaten oder Tabletten erhalten Sie bei uns.